Presse

Disco für die Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Behinderung Langenfeld (WfB)

Im Rahmen eines „Sozialen Tages“ richteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse zum zweiten Mal eine Disco für Menschen mit Behinderung aus. Vier Stunden lang mixten sie Cocktails, schmierten Brötchen und erfüllten Musikwünsche, um den Mitarbeitern der Werkstatt für Menschen mit Behinderung Langenfeld (WfB) einen unvergesslichen Abend zu bereiten.

disko_screen

Freitagabends in die Disco gehen – für viele Menschen ganz selbstverständlich. Nicht so für die Mitarbeiter der Werkstatt für Menschen mit Behinderung Langenfeld. Daher ist die Freude immer besonders groß, wenn die Stadt-Sparkasse Langenfeld zur Disco in ihre Räumlichkeiten einlädt. Mit viel Liebe verwandelten Sparkassen-Mitarbeiter den kargen Schulungsraum in eine richtige Party-Location mit bunten Lichtern, Sound-Anlage und natürlich einer Discokugel. Pünktlich zum Beginn um 17 Uhr warteten bereits die ersten Gäste unten im Foyer und freuten sich auf den  bevorstehenden Abend. Den Thekendienst übernahmen unter anderem die Mitarbeiter der Vermögensberatung im Rahmen eines „Sozialen Tages“. Sie mixten fruchtige Cocktails und servierten kühle Softdrinks zur Erfrischung. Da das lange Tanzen hungrig macht, schmierten die Kolleginnen und Kollegen unermüdlich Brötchen als kleine Stärkung für zwischendurch. Musikalisch erfüllten Carsten Hens und Dirk Gerhardt, aus der Kreditabteilung, alle Wünsche der Gäste, sodass jeder zu seinem Lieblingssong tanzen konnte. Später am Abend, als der Andrang an der Theke nicht mehr ganz so groß war, mischten sich die Sparkassen-Mitarbeiter unter die Partygäste und tanzten mit ihnen zusammen zu den letzten Liedern der diesjährigen WFB-Disco. Um 21 Uhr war der Disco-Abend zu Ende und alle waren sich einig: nächstes Jahr wieder!